Noch einmal Mona Lisa: Interviewpartner gesucht

Mona Lisa, das ZDF-Magazin am Sonntag, hat die Alleinerziehenden Väter entdeckt: Es gibt eine weitere Anfrage von Mona Lisa, zu einem ähnlichen Thema. Redaktionell betreut wird das Ganze diesmal von Katrin Pecher, und auch die Intention und Zielrichtung des Beitrags scheint etwas anders gelagert zu sein, als bei Thema 1 (siehe dieses Posting).

• Auch hier werden alleinerziehende Väter gesucht, die einen kleinen Einblick in ihr Leben geben möchten. Ansprechpartnerinnen sind Katrin Pecher (Pecher.K@zdf.de) und Franziska Buss (Buss.F@zdf.de). Telefon: 0171-788 27 34.

Hier aus der Original-Mail von Frau Buss:

Für einen Bericht über Alleinerziehende in der Sendung Mona Lisa/ZDF suchen wir einen Vater, der über die Herausforderungen und Belastungen des Alltags sprechen kann, die Alleinerziehende oft an ihre Grenzen bringen (vor allem diejenigen mit kleinen Kindern): keine Verschnaufpausen zuhause, keine Hilfe in kleinen Alltagssituationen, Entscheidungen alleine treffen müssen, die gesamte Verantwortung immer alleine tragen müssen, mehrere Rollen ausfüllen müssen – das zehrt an den Kräften. Wir würden uns freuen, wenn auch mal Männer ihre Gefühle und Erfahrungen dazu schildern würden.

Darüberhinaus suchen wir alleinerziehende Väter, die unter finanziellem Druck stehen oder über Benachteiligungen durch das deutsche Steuerrecht sprechen wollen.

Wir freuen uns über alle Rückmeldungen!
Katrin Pecher (Pecher.K@zdf.de) und Franziska Buss (Buss.F@zdf.de). Telefon: 0171-788 27 34

Bookmarken, Teilen, Weitersagen
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Posterous
  • Tumblr
  • Twitter
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Medien und getagged , , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: