Esoterisches Schlusskapitel

Im letzten Kapitel, nachdem wir nun schon so allerhand durchgemacht haben, gehe ich zum Du über. Es geht jetzt darum, nach vorne zu schauen und dabei die Vergangenheit als Wissensschatz mitzunehmen. Nicht alles aus der Vergangenheit – aber das, was uns fördert, nützt und voranbringt. (...) Es ist alles offen und liegt in der Kraft der Gedanken. Im Leben ist alles für alle im Überfluss vorhanden. Wir müssen nur unseren Willen richtig einsetzen.

Blut ist dicker als Wasser


Die Kinder: Du hast eine große Chance im Leben bekommen. Als alleinerziehender Vater wirst du deinen Kindern viel näher kommen als bisher. Du wirst dich damit beschäftigen, was Kindererziehung eigentlich bedeutet, in der Praxis und theoretisch. Du hast gespürt, dass Blut dicker ist als Wasser. Einen Freund zu verlieren tut weh, vielleicht sogar lange, aber man kann es verschmerzen. Vom eigenen Kind getrennt zu sein und es nicht mehr sehen zu können, ist etwas ganz anderes. Es ist ein Schnitt in deine Existenz. Viele alleinerziehende Väter haben vorübergehend diese Erfahrung gemacht, ehe das Kind/die Kinder zu ihnen kamen. Danach ist nichts mehr wie zuvor. Du hast erkannt, wie wichtig dir deine Kinder wirklich sind. Als alleinerziehender Vater wirst du deinen Kindern deshalb immer den Stellenwert geben, den sie verdienen. Ihr werdet ein grandioses Team. Du siehst sie neben dir aufwachsen und bist an jedem Tag stolz auf sie.

Die Schwingungen des Unterbewussten


Die Ex: Deine Expartnerin, die Mutter deiner Kinder/deines Kindes, wird ein Teil deines Lebens bleiben. Mache das Beste daraus. Dass Menschen sich trennen, auseinander gehen, liegt meist nicht nur an einem von beiden. Es ist eine Wechselwirkung, manchmal ein übertrieben schnelles Sich-Hochschaukeln. Oft wird die Beziehung dann vorschnell mutwillig zertrümmert, weil man einfach nicht genug Geduld hat.
Ihr habt euch getrennt. Vielleicht war es ein schlimmer Abschied, vielleicht sogar Krieg und Terror. Auch wenn du meinst, du seist aufs gemeinste hintergangen worden, auch wenn du glaubst, du bist verraten: Frage auch immer nach deinen Anteilen. Erinnere dich, dass du diese Frau ja auch einmal geliebt hast. Warst du damals geistig umnachtet? Wahrscheinlich nicht. Euer System hat damals einfach noch funktioniert. Wenn sich zwei Menschen zusammentun, dann finden sie etwas ineinander. Es ist die Kompatibilität der unbewussten Anteile, der Schwingungen des Unterbewusstseins, die uns zusammenhält. In vielen Fällen ist es aber nur ein vorübergehender Gleichklang. Es gibt da keine Schuld. Versuche also, ein entspanntes, normales Verhältnis zu deiner Ex hinzukriegen. Erwarte keine Wunder, so etwas braucht Zeit von beiden Seiten, aber man kann Fortschritte machen. Im Idealfall werdet ihr irgendwann Freunde – aber das ist weiß Gott ein langer Weg…

Im Buch:
• Die Balance finden
• Liebe braucht Zeit
• Sei konsistent

Buch bestellen: hier

Bookmarken, Teilen, Weitersagen
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Posterous
  • Tumblr
  • Twitter
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in 01 - Auszüge aus den Buchkapiteln, i11 - Esoterisches Schlusskapitel und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: